0 23 66 / 582 97 60 info@autismus-zentrum-herten.de

Aktuelles

Das findet bei uns im Autismuszentrum Herten statt.

 

Alle hier aufgeführten Gruppenangebote werden von zwei erfahrenen therapeutischen Fachkräften begleitet.

15.11.2018

17:30 – 19:30 Uhr

Referentinnen:  

Regina Pokorny

Ilka Seidel

Autismusbeauftragte des Schulamtes für den Kreis Recklinghausen

Der Themenabend „Schule und Autismus-Spektrum“ widmet sich der Vorstellung der Arbeit des Beraterkreises Autismus für das Schulamt Recklinghausen und richtet sich an Menschen mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum, deren Eltern bzw. Pflegeeltern sowie an begleitendes Fachpersonal. (auch außerhalb des Kreis Recklinghausen)

Menschen mit der Diagnose aus dem Autismus-Spektrum steht eine individuelle Förderung und Begleitung im schulischen Kontext zu. Hieraus ergeben sich Möglichkeiten, Grenzen und Fragen für alle Beteiligten. Inklusion, Nachteilsausgleich und Installierung von verschiedenen Hilfsmitteln sind nur einige Themen, die etwaige Herausforderungen darstellen. Hierbei steht Ihnen die Autismusberatung des Schulamtes für den Kreis Recklinghausen zur Verfügung und bietet Hilfestellungen bei individuellen Fragestellungen.

Hierbei soll es primär um die verschiedenen Aufgaben, Möglichkeiten, Zuständigkeiten und Tätigkeiten im Hinblick auf die Beschulung von Schüler/innen mit ASS gehen.

Wobei kann die Autismusberatung des Schulamtes unterstützen? Welche Möglichkeiten können installiert werden um die Betroffenen und Lehrkräfte zu unterstützen und bestenfalls langfristig entlasten?

Auf Grund des großen Interesses für den letzten Vortrag bitten wir Sie, sich mit genauer Personenanzahl anzumelden.

 

  • Telefonisch unter 02366-5829760
  • mündlich in unserem Autismuszentrum Herten
  • oder via Mail: info@autismus-zentrum-herten.de

Oktober 2018

Unterstützung des Petitionsaufrufs:

Entschuldigung und Gegendarstellung der AOK für den Ausdruck „Autistischer Zombie“

In der Zeitschrift AOK-ON ist in Heft 04-2018 (siehe PDF) ein Artikel über die Gefahren des erhöhten Medienkonsums durch u.a. Netflix erschienen. In dem Artikel wird vor den unmittelbaren Folgen des erhöhten Netflix-Konsums (Konzentrationsmangel, Bewegungsarmut) gewarnt, leider jedoch in äußerst unangemessener Art und Weise:
In diesem Zusammenhang wird auch der Ausdruck „autistischer Zombie“ verwendet.

Der Bundesverband Autismus Deutschland verurteilt diese Ausdrucksweise ,insbesondere in einem Jugendmagazin einer Krankenversicherung, auf das Schärfste.

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie um Unterstützung des o.g. Petitionsaufrufs „Entschuldigung und Gegendarstellung der AOK für den Ausdruck „Autistischer Zombie“ bitten. Die AOK hat sich zwar per Twitter entschuldigt, ist jedoch noch nicht bereit zum Abdruck einer Entschuldigung und Gegendarstellung.
Zur Petition folgen Sie dazu bitte dem untenstehendem Link:

Link zur Petition

30.10.2018

Frühstück für Eltern von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit der Diagnose „Asperger Syndrom“.

Diesmal wird es u.a. um das Thema „Selbständigkeit fördern“ gehen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

31.10.2018

Frühstück für Eltern von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit der Diagnose „Frühkindlicher Autismus“.

Diesmal wird es u.a. um das Thema „Herausforderung Schule“ gehen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Filmtipp:

Ich, einfach unvermittelbar?

Menschen mit Diagnosen wie Autismus oder Tourette-Syndrom lernen in dieser Dokureihe anhand von psychologischen Tests ihre wahren Stärken kennen – oft zum ersten Mal in ihrem Leben.
Mit der Unterstützung von Experten sollen die Bewerber nach vielen Fehlversuchen neues Wissen über ihre Talente erlangen und mit frischem Selbstbewusstsein in Vorstellungsgespräche gehen.

https://www.vox.de/sendungen/ich-einfach-unvermittelbar-tvnow.html

Videotipp:

 

1.000 Fragen zum Autismus
 

YouTube Kanal von Dr. Brita Schirmer

https://www.youtube.com/user/drbritaschirmer

Lesetipp:

Schattenspringer Band 3 – Spektralfarben

von Daniela Schreiter

“Wer einen Autisten kennt, kennt genau EINEN Autisten“, sagt sich Daniela Schreiter im dritten Band von Schattenspringer und macht sich auf, andere Betroffene zu interviewen. Sie kombiniert dies wie immer mit ihren eigenen Erfahrungen und schafft es ein weiteres Mal wundervoll unterhaltend über ein scheinbares Tabuthema aufzuklären, ohne dabei in Leidensgeschichten abzugleiten oder belehrend zu wirken.

Lesetipp:

Wir Wochenendrebellen: Ein ganz besonderer Junge und sein Vater auf Stadiontour durch Europa

von Mirco von Juterczenka

Wenn der Vater mit dem Sohne … Ursprünglich sollte es nur darum gehen, dem Jungen einen Lieblings-Fußballverein zu suchen. Jason, geboren 2005, ist Asperger-Autist und seit seinem sechsten Lebensjahr mit seinem Vater Mirco unterwegs auf Groundhopping-Tour durch die Fußballstadien Deutschlands und des benachbarten Auslands. Das Buch ist Zeugnis einer ganz besonderen Vater-Sohn-Beziehung, ein humorvolles und lehrreiches Beispiel dafür, was möglich ist, wenn man versteht, dass Lieben ein Verb ist.

https://rtl-hessen.de/beitrag/7-jahre-durch-ganz-europa-12-jaehriger-autist-sucht-lieblingsfussballclub

Fortbildungsprogramm 2018

 

Auch 2018 bietet das Autismuszentrum Bottrop in Kooperation mit den Autismuszentren Herten und Essen eine Fortbildungsreihe mit Seminaren und Workshops zu autismusspezifischen Themen an.

Hier geht es zum aktuellen Fortbildungsprogramm 2018.

Am 02. April 2018 war Weltautismustag

Das Motto zum diesjährigen Weltautismustag lautet wie im letzten Jahr:

Gemeinsam Barrieren aufbrechen für Autismus – Teilhabeschranken abbauen!

Aufgrund der anhaltenden öffentlichen Diskussion auf europäischer Ebene, wie in einzelnen Ländern, wurde beschlossen, die Kampagne zum Weltautismustag 2017 im Jahr 2018 fortzusetzen

Inhaltlich geht es um das Bewusstsein für und die Überwindung von vielfältigen Barrieren für Menschen mit Autismus in unserer Gesellschaft.

Lesen Sie dazu die gemeinsame Presseerklärung von Autism Europe und autismus Deutschland e.V. anläßlich des Weltautismustages 2017. Die aktuelle Presseerklärung von Autismus Deutschland e.V. vom 2. April 2018 finden Sie hier

Ein Video zur Kampagne finden Sie hier. Weitere Informationen zur diesjährigen Kampagne finden Sie auf der Webseite von Autism Europe.

Sozialkompetenztraining für Jugendliche

Wir bieten in regelmäßigen Abständen von 6-8 Wochen eine Gruppe zur Förderung sozialer Kompetenzen für Jugendliche ab 13 Jahren mit Eigenschaften aus dem Autismus-Spektrum an. Es soll die Gelegenheit geboten werden, neue Kontakte zu knüpfen und positive soziale Erfahrungen mit Gleichalterigen zu machen.

Die Aktivitäten werden gemeinsam mit Euch gestaltet, damit Eure Interessen und Ideen einbezogen werden können.

Dabei sollen Spaß und eine schöne gemeinsame Zeit im Mittelpunkt stehen.

Wenn Du Interesse an unserem Angebot hast, melde Dich bei uns unter: info@autismus-zentrum-herten.de Wir übersenden Dir dann weitere Informationen.

Wir freuen uns auf Dich!

Dein AZH-Team

 

Treffen für junge Erwachsene

Das AZH organisiert in regelmäßigen Abständen offene Treffen für Menschen mit Eigenschaften aus dem Autismus-Spektrum.

Hierbei richten wir uns an Erwachsene ab 18 Jahren und orientieren uns an ihren Interessen. Daher werden die Treffen unter anderem offen in den Räumlichkeiten des AZHs gestaltet. Bei diesen Treffen geht es um einen gegenseitigen Austausch, gemeinsame Aktivtäten und ein geselliges Beisammen sein.

Zusätzlich werden nach Absprache Treffen organisiert, die extern stattfinden und mit bestimmten gemeinsamen Aktionen verbunden sind, beispielsweise ein Besuch im Planetarium/ Museum, Kegeln oder im Gasometer. Gerne gehen wir auch auf die individuellen Interessen und Ideen der Teilnehmer ein und gestalten unsere Angebote danach.

Wenn Interesse besteht bei solch einem Treffen dabei zu sein, melden Sie sich gerne bei uns unter info@autismus-zentrum-herten.de

Wir übersenden Dir/Ihnen dann gerne eine Einladung und freuen uns auf eine rege Teilnahme!

Dein / Ihr    AZH Team

Kunstgruppe für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

„Jeder Mensch ist ein Künstler, ob er nun bei der Müllabfuhr ist, Krankenpfleger, Arzt, Ingenieur oder Landwirt.“ 

Im Sinne dieses Zitates von Joseph Beuys wollen wir uns in regelmäßigen Abständen in einer Kleingruppe künstlerisch kreativ betätigen. 

Wir wollen über den Umgang mit unterschiedlichen Materialien, im Prozess des kreativen Schaffens einen Weg zu mehr Entspannung und Zufriedenheit kennenlernen und erleben. Wir wollen künstlerisches Tun als eine Kraftquelle für das eigene Ich verstehen und somit innere Prozesse und Veränderungen anregen. Vor allem wollen wir eine gute Zeit miteinander verbringen und in einer anregenden Atmosphäre Raum für kreativ künstlerisches Schaffen bieten. 

Wir treffen uns zum Malen, Zeichnen und Basteln. In einem gemütlichen und ruhigen Raum im Autismuszentrum wollen wir uns kreativ beschäftigen. Materialien wie Papier, Holz, verschiedene Farben und Techniken kommen zum Einsatz.

Angesprochen sind hier Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene, die Spaß am kreativen Gestalten haben.

Wir freuen uns auf Euch/Sie!

 

 

02-2017

Unser Autismuszentrum in der Presse

HERTEN ERLEBEN, Das Magazin einer lebendigen Stadt